Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Unsere Ski- und Snowboardausbildung erfolgt auf der Grundlage folgender allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB):

  1. Geltungsbereich
    Die folgenden AGB gelten für alle Angebote der Flugschulen der Papillon GmbH & Co. KG, (im Folgenden Papillon genannt).

  2. Teilnehmer
    Der Teilnehmer versichert mit seiner Anmeldung, physisch und psychisch gesund zu sein und dass keine krankheitsbedingten Gründe vorliegen, die eine Eignung für eine Teilnahme ausschließen. Für die Überprüfung dieser Voraussetzungen ist allein der Teilnehmer verantwortlich. Jugendliche Teilnehmer unter 18 Jahren haben eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten bei Kursbeginn vorzulegen. Diese Kursbedingungen sind auch im Internet einsehbar. Die Kursteilnehmer erkennen mit der Anmeldung die AGB an.

  3. Anmeldung und Zahlung
    Die Anmeldung kann per E-Mail, per Post oder per Fax erfolgen. Eine Vorabreservierung ist auch telefonisch möglich. Mit schriftlicher Bestätigung der Anmeldung ist die Buchung für den Teilnehmer und für Papillon verbindlich.

  4. Umbuchung/Rücktritt durch den Teilnehmer
    Veranstaltungen können bis 5 Tage vor Kursbeginn storniert/umgebucht werden. Dabei entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 30 EUR pro Person. Danach ist die volle Kursgebühr fällig. Stornierungen durch Teilnehmer haben aus Gründen der Beweisführung schriftlich vorgenommen zu werden und werden erst mit schriftlicher Bestätigung durch Papillon gültig. Der Kurs kann ohne Aufpreis an Ersatzpersonen abgetreten werden.

  5. Rücktritt durch Papillon
    Im Falle nicht ausreichend guter Witterungsverhältnisse behält Papillon sich vor den Kurs abzusagen. Weitere Ansprüche aus der Absage sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

  6. Kompetenzen
    Den Anweisungen des Ski-/Snowboardlehrers und deren Erfüllungsgehilfen ist unbedingt Folge zu leisten. Sollte dies nicht geschehen, sind sie ausdrücklich dazu berechtigt, den Kunden ganz oder teilweise von der weiteren Teilnahme auszuschließen.

  7. Nebenabreden
    Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden. Eine teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages.

  8. Preisänderungen
    Die ausgedruckten Preise entsprechen dem bei Drucklegung bekannten Stand und enthalten die jeweilige Mehrwertsteuer. Maßgeblich sind die online ausgeschriebenen Preise zum Buchungszeitpunkt.

  9. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
    Nimmt der Kunde eine Veranstaltung oder einzelne Veranstaltungsleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z.B. wegen vorzeitiger Rückreise) hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Veranstaltungspreises. Nicht in Anspruch genommene Leistungen sind nicht auf Dritte übertragbar.

  10. Haftungsausschluss
    Die Haftung der Papillon GmbH & Co. KG, ihrer Gesellschafter, ihrer Ski-/Snowboardlehrer und ihres Personals für Schäden des Schülers, die in Folge einfacher Fahrlässigkeit entstehen, ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt unabhängig von Schadensursache und -hergang, sowie Art und Höhe des Schadens.

Stand: 1. Dezember 2018